Psychologie

Ein­fach acht­sam sein

Du möch­test ger­ne acht­sa­mer leben und ler­nen wie, aber es fühlt sich für dich eher wie ein wei­te­res To-Do auf dem Weg zum aus­ge­gli­che­ne­ren, fried­vol­len und neu­en Ich an? Du hast schon viel aus­pro­biert, aber der Effekt der Acht­sam­keit stellt sich in dei­nem Leben nicht dau­er­haft ein? Die­ser eine Gedan­ke kann dir hel­fen, wirk­lich acht­sam zu leben. 

Weiterlesen »
hatha Yogalehrerin Sarah troßmann

Wie du dei­ne Psy­cho­the­ra­pie durch Kör­per­wahr­neh­mung berei­chern kannst

Du als Mensch bist eine Ein­heit aus Geist, See­le und Kör­per. Mit einer Psy­cho­the­ra­pie bist du auf der Ver­stan­des­ebe­ne unter­wegs. War­um es so wich­tig es ist, auch den Kör­per und die See­le in den Pro­zess der emo­tio­na­len Hei­lung mit­ein­zu­be­zie­hen, das teilt Sarah Troß­mann, tra­di­tio­nel­le Haha-Yoga­leh­re­rin und psy­cho­lo­gi­sche Yoga­the­ra­peu­tin mit uns. 

Weiterlesen »
offene Hand im sonnenlicht

Fol­ge #2: Feel your Feelings

Wir plä­die­ren für einen neu­en Umgang mit Gefüh­len: Alles darf sein. Gera­de ver­meint­lich “nega­ti­ve” Gefüh­le wie z.B. Angst oder Wut ver­mei­den wir ger­ne oder schie­ben wir weg. Doch was pas­siert, wenn wir die­se Gefüh­le zulassen? 

Weiterlesen »